Bild: Andreas Eckhardt in Pfarrbriefservice.de

 

Worte zum Februar

Liebe Pfarrgemeinde, liebe Kinder und Jugendliche,

mit dem vergangenen Januar haben wir einen Monat der Neuanfänge und Erwartungen hinter uns gelassen. Nun begrüßen wir den Februar, einen Monat mit 29 Tagen, der gleich zu Beginn mit der festlichen Maria Licht Messe strahlt. Diese besondere Messe erinnert uns an die erleuchtende Gnade Marias und setzt den Ton für eine Zeit des Lichts und der spirituellen Führung.

Der Februar bringt auch das fröhliche Ende der Faschingszeit mit sich, die uns mit bunten Farben und gemeinsamem Lachen erfreut hat. Doch gleichzeitig markiert er den Auftakt zur Fastenzeit, einer Phase der Selbstreflexion und des Verzichts. In dieser Zeit des Innehaltens können wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und spirituell wachsen.

All diese Ereignisse sind nicht nur liturgische Meilensteine, sondern untrennbar mit unserem alltäglichen Leben verbunden. Im Kirchenjahr finden wir eine konstante Quelle der Orientierung. Jeder Tag und jede Zeit in dieser liturgischen Reise schenken uns die Möglichkeit, uns zu besinnen und auf unserem spirituellen Weg voranzuschreiten.

Möge der Februar uns mit einem tiefen Verständnis für die Bedeutung des Lichts, der Freude und der inneren Einkehr beschenken. Lasst uns gemeinsam durch diese Zeit gehen, gestärkt durch den Glauben und die Gemeinschaft, die unser Kirchenjahr so besonders machen.

Gott segne sie alle!


Ihr Pater Johnson Varakaparambil, Pfarrer

 

Kreuzwege in unserer Pfarreiengemeinschaft:

Altendorf                    Sonntag 14:00 Uhr und Freitag vor der Messe
Luigendorf                  Sonntag 13:00 Uhr
Oberkonhof                 Sonntag 19:00 Uhr
Willhof                        Sonntag 13:00 Uhr
Gleiritsch                    Sonntag 13:30 Uhr
Pischdorf                    Sonntag 13:30 Uhr
Trichenricht                 Sonntag 13:00 Uhr
Guteneck                    Sonntag 13:30 Uhr

 

Zusätzliche Informationen